Mit dem Michel bin ich seit vielen Jahren verbunden. Ich habe den internationalen Orgelwettbewerb, der in Hamburg im Michel stattfand fotografiert. Aber eine Hochzeit hatte ich dort noch nie. Eines Tages habe ich eine Hochzeitsanfrage aus Basel bekommen. Sahra und Alain möchten in Hamburgs St. Michaelis heiraten, und auch ihren kleinen Sohn taufen zu lassen. Geschafft! Meine erste Hochzeit im Michel. Das ist die Vorgeschichte.

Meine Geschichte mit Sahra und Alain fängt mit der wunderbaren Stimme einer großen Orgel an. Beide treten auf den roten Teppich von St. Michaelis und schreiten zum Altar. Die kirchliche Trauung beginnt. Vier Orgeln, viel Licht, weiße Fenster und goldener Schmuck, diese Barockatmosphäre hat den ganzen Hochzeitstag von Sahra und Alain geprägt. Einen Mangel an interessanten Locations kann ich als Fotograf nicht beklagen. Wir waren mit allen Gäste und zwei Barkassen an der Elbe unterwegs. An der Norderelbe, Kanälen, Fleets, und natürlich der Elbphilarmonie sind wir vorbei gefahren bis zu unserer Feierlokation dem „Eventspeicher“ in der Speicherstadt. Hier haben wir bis in die Nacht Anker gelegt. Nicht zu vergessen: Die Hochzeit von Sarah und Alain war so kinderfreundlich! Ein spezieller Tisch für die Kinder mit Hochzeitstorte und Muffins in Marinekleidung serviert. Und ein Puppentheater gab es auch.
Liebe Sahra, liebe Alain, meine hanseatischen Grüße sende ich in die Schweiz, viel Glück!

Nicole und Frank haben eine besondere Neigung zu idyllischen Orten.
Ich war zwei Tagen mit diesem schönen Pärchen unterwegs. Für die standesamtliche Trauung haben sie ein ehemaliges Kloster für adelige Frauen in Uetersen, nicht weit von Hamburg, ausgesucht. Die Standesbeamtin war sogar als Nonne bekleidet. Jedenfalls habe ich so ihr adlig wirkendes, schwarz-weißes Kleid interpretiert.
Aber jetzt zur Hochzeit im Hotel zur Klostermühle in Sittensen. Natur pur. Nicole war mit ihrer Stylistin im Zimmer beschäftig, während wir mit Frank ein erstklassiges Bräutigamportrait gemacht haben. Langsam kommen die Gäste. Alle warten auf das Erscheinen der Braut und zwischenzeitlich erkundigen wir die Umgebung. Der Kleine See Kuhbach, ein großer Hof mit einer alten Scheune, Ambiente im Landhausstil. Die Braut kommt! Leise spielt Musik, sie kommt entlang des Kuhbachs, näher und näher zum Bräutigam. Die beide sind schön – Nicole und Frank – zusammen! Der ganze Tag ist für mich wie ein einziger Moment.
Liebe Nicole, liebe Frank, ich wünsche euch eine glückliche Zukunft!

Sie kommt aus Finnland. Er kommt aus Hamburg. „Mit Christian verstehe ich mich sehr gut.“, sagt Essica. „Er ist genauso wie wir Finnen – emotionsarm, kalt, distanziert“. Sie lacht. Die beiden sind humorvoll und haben eine Neigung zur Eleganz. Mit diesem Pärchen habe ich neue Facetten in meiner Stadt entdeckt. Mit den beiden ist eine Hochzeit in Hamburg, wie eine Hochzeit in Paris geworden. Essica und Christian teilen auch meine Vorliebe für die schwarz-weiße Fotografie. Oh, wie sehr ich das schätze, wenn Menschen schwarz-weiß-Fotos mögen. Hochzeit in Hamburg á la Paris.
Essica und Christian, bonne chance!

Es ist nicht meine erste Hochzeit im The George Hamburg. Es ist fast dunkel. Lampenlicht, Bilder, Bibliotheken und Kamine, markante Chesterfield Sessel, Rauch von teuren Zigarren. Das alles ist The George. Und nur wenige Meter von der Alster getrennt.
„Ich liebe diese Atmosphäre, wenn die gemütlichen Stimmungen von Feier und Bibliothek zusammenkommen.“, sagt Olga. Oliver war von Anfang an verliebt und ein bisschen nervös, aber nachdem er eine tiefe berührende Rede gehalten hat, ist er wieder ganz entspannt. Oliver hat für seine versammelte Männermanschaft eine volle Zigarrenkiste vorbereitet. Oh, wie schade, dass ich mit dem Rauchen aufgehört habe! Olga und Oliver. Ein schönes glückliches, so gut zueinander passendes Paar. So wie ihre Namen mit einem großen „O“ geschrieben werden. Obwohl Olga nicht besonders gern fotografiert wird, ist der ganze Tag trotzdem schön verlaufen, das kann man den Fotos entnehmen.
Liebe Olga und Oliver, ich wünsche euch viel Glück!

Diesmal habe ich das Berliner Tor Center aufgenommen.
Viele meiner Kunden kommen aus diesem Center zu mir. Ob Fotos für die Webseite, Businessportraits oder Firmenfotografie – mit all dem stehe ich als Businessfotograf zur Verfügung. Eine markante Architektur unterstreicht das Berliner Tor Center – unendliche feinstrukturierte Glasflächen, in denen sich der blaue Himmel spiegelt.